">
4.9 stars - 10 reviews5


Österreichisches Wörterbuch



Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar, welche auf www.ostarrichi.org gesammelt werden.


Badehaube

, die , -n

Bademütze




Kommentare:


≡ shadow, 07.08.2007
Aus standard.at 22.3.07 ein Beispiel... Rogan: Glatze statt Badehaube Wiener hat sich das Haupthaar aus Protest gegen die neuen Badehauben-Vorschriften des Weltverbandes ab­rasieren lassen.......[http://derstandard.at/?url=/?id=2814955......-sh-]

≡ klaser, 08.10.2007
Bdemütze? Sagt das echt wer? Aus Wolle und mit Zipfel?

≡ Compy, 04.06.2012
Als "Österreichisches Wort des Tages" gefunden Es mag ja sein, das in D umgangssprachlich von Bademütze gesprochen wird, als Schwimmer tragen wir meist Bade- bzw. Schwimmkappen.
Badehauben, womöglich noch mit Rüschen, so etwas tragen deutsche Damen, zumeist älteren Semesters - Ausnahme in der Werbung mit jungen Frauen, siehe [http://tinyurl.com/c8mbpez]

≡ JoDo, 16.08.2013
Eine Ode an die Badehaube Stichwort: ... Badehaubenpflicht ... Ende der 80er-Jahre ... [http://derstandard.at/1371169917241/Eine-Ode-an-die-Badehaube] Noch eins: zur Badehaubenpflicht [http://derstandard.at/1577836961742/Pro--Contra-Badehaubenpflicht]

≡ Koschutnig, 14.08.2014
„Badehaube“ ist nichts extra Österreichisches, wenn auch die anderen Bezeichnungen hier kaum verwendet werden. „Badehaube“ aber ist auch in Deutschland durchaus geläufig, * Krasses Beispiel: Der Avena-Online-Shop in Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz, z.B. kennt nur „Badehaube“, keine Bademütze, Badekappe, Schwimmkappe, Schwimmmütze www.avena.de/gesundheit/badehaube.html * und Wassersportbilliger.de, 24857 Fahrdorf, bietet 10 Artikel als „Badehaube“ an und beschreibt auch die „Badekappen“-Artikel („Bademütze“ kennen die gar nicht!) als „Schwimmhaube“ oder „Silikonhaube“: - "Aqua Sphere Classic Fashion Colour Caps Badekappe Hochwertige, klassische Silikonhaube mit hervorragender Passform“ - "Aqua Sphere Badehaube Sly Lycra Badekappe Hochwertige, schnelltrocknende Schwimmhaube ab 4,95 EUR" * Oder ein Reisebüro aus Heinsberg/NRW: "Das Hotel verfügt über einen 50 Meter Pool ( Badehauben Pflicht ) und einen eigenen Strandabschnitt " [http://www.reinertours.de/html/toskana1.html] Nach der Beurteilung dieser Bemerkung: DIE WAHRHEIT SCHMERZT, was? Keine der Firmen ist in Bayern, und es gäbe ja unendlich viele andere Nachweise. Aber dass das Einsehn, dass man Unrecht hat, eine solche - 5 - Wut auslöst ...

≡ Koschutnig, 14.08.2014
* Der Berliner "Tagesspiegel" titelt z.B. eine Rezension geheimnisvoll «Ein Feldherr mit Badehaube» und klärt dann auf: «Oper im Stadtbad Saarbrücken: „Scipione Africano“» [http://tinyurl.com/nj2lbxu] Der Artikel ist von Karsten Neuschwender, geb. 1970 im saarländischen St. Ingbert, studierte an der Universität des Saarlandes und der Universitá degli Studi di Bergamo Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Musikwissenschaft, Ältere Deutsche Philologie und Italienische Philologie. [http://www.karsten-neuschwender.de/?page_id=8]

≡ Sigurd, 27.05.2015
In Ö gab und gibt es Badehauben, auch wenn die Schwimm"funktionäre" (nur die sind maßgeblich, die Sportler stören ja nur) von Schwimmkappen sprechen. Aber ~mützen? Da entsteht vor meinem geistigen Auge eine Art Pullmankappe!

≡ ant18ikes, 27.05.2015
Na klar - Badehaube!

≡ Standard, 11.05.2016
Das Nomen "Badehaube" ist Standard in at und de. Das Nomen "Bademütze" ist gemeindeutsch (Standard in at, ch und de), wird aber selten verwendet. Standard in ch und de: die Badekappe Standard in ch: die Badkappe .

≡ JoDo, 11.05.2016
Da verwechselt wieder jemand Austriazismus mit Dialekt ... odrr?


Kommentare können nur auf der Seite www.ostarrichi.org hinzugefügt werden !

Eigene Kommentare:


Falls Sie selbst Wörter eintragen möchten oder Kommentare zu diesem Wort hinzufügen möchten, so können Sie dies auf der Seite www.ostarrichi.org machen.


© 2000 - 2018 www.ostarrichi.org




Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.