Österreichisches Wörterbuch

Bock , der

Motorrad


Art des Eintrag: Substantiv

Erstellt am: 26.07.2005

Bekanntheit: 36.129%

Beurteilung: 27 | 3

Kommentar am 01.08.2007
Kommt mir nordisch vor.

Kommentar am 21.03.2012
@klaser - Dir kommt's nordisch vor Bin zwar kein Biker, habe aber Bock anstelle von Motorrad bei verschiedenen Gesprächen in Deutschland schon gehört. Und das liegt z.T. sehr lange zurück.
Hier habe ich verschiedene Böcke gefunden: [http://www.s1000rr.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=967&p=14217]
„BOCKIGES“
Null Bock --- bin ohne Motorrad
Ur Bock --- ein Oldtimer
Mai Bock --- Motorrad im Mai gekauft
Doppel Bock --- zwei gleiche S 1000 RR
Spring Bock --- Motorrad mit Zündschwierigkeiten
Prell Bock --- gekauft und nicht bezahlt
Ramm Bock --- Yamaha V-Max
Ziegen Bock --- uralte MZ
Säge Bock --- hochtouriger Zweitakter
Stein Bock --- schrottreife Enduro
Titten Bock --- Harley- Davidson
Huren Bock --- Motorrad auf dem alle rumgurkekn
Elefanten Bock --- Honda Gold-Wing
Leit Bock --- Vorausfahrender einer Gruppe
Mist Bock --- Motorrad mit Macken
Reh Bock --- Chopper mit hohem Lenker
Sünden Bock --- Sozia auf Superbike-Spritztour
Karnickel Bock --- alte Rammelkarre
Jagd Bock --- Polizeimotorrad
Holz Bock --- Vorläufer aller Motorräder
Dreh Bock --- S 1000 RR über 10 000 Umdrehungen
Edel Bock --- große BMW
Bock Sprung --- Sturz mit dem Motorrad
Bock Bier --- Sprit für´s Motorrad
Bock Runde --- einmal um den Block
Blauer Bock --- versoffenes Motorrad
Böckchen --- Moped
Sau Bock --- verdreckter Bock
Serien Bock --- S 1000 RR- Traum
Super Bock --- geile S 1000 RR
Renn Bock --- aufgemotzte S 1000 RR

[http://211611.homepagemodules.de/t526566f11755191-zuenftig-gekleidet-auf-dem-Bock.html] - das ist ein deutsches Forum

Und hier ist der Bock auf einer österreichischen Seite zu finden: [http://www.motorwaldviertel.at/motorrad/index.php]

Kommentar am 22.03.2012
Erstaunlich, was Compy da zusammengetragen hat. Was mir nicht klar ist: ist das jetzt eine Bestätigung meines "nordisch"-Kommentars oder eine Widerlegung? Nebenbemerkung: in Compys Liste fehlen 29 Bindestriche, wie z.B. in Mai-Bock.

Kommentar am 22.03.2012
Motorradl hin oder her - beim "Mai-Bock" (Maibock) denk ich eigentlich zunächst an die verwandten Doppelbock, Eisbock, Weizenbock, Weizendoppelbock, Weizeneisbock (s. German Beer Institute - [http://tinyurl.com/85lnyhv] )

Kommentar am 22.03.2012
@klaser - eher nordisch, d.h. deutsch so sehe ich das; kann es jedoch nicht weiter belegen. Da wäre eine genauere Recherche erforderlich.
Die fehlenden Bindestriche habe ich mit dem Zitat von der genannten Seite übernommen. Vielleicht hätte ich das Zitat in "Gänsefüßchen" setzen sollen?!
Ansonsten verbinde ich - wie auch Koschutnig - Bock eher mit den von ihm genannten Getränken.

Um neue Kommentare einzufügen oder an einer Diskussion teilzunehmen, einfach auf das Österreichische Volkswörterbuch gehen.

Bock






Österreichisches Deutsch defniert die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und des Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich verwendeten bairischen und alemannischen Dialekte.
Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert den Wortschatz der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.
Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.
Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache kommen aus den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Monarchie entlehnt. Eine erhebliche Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.
Außerdem umfasst ein großer Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; manche dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe zu verwenden.
Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch verschiedene regionale Dialektformen, hier im Besonderen bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark verwendet, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.