Österreichisches Wörterbuch

1 - 50

(Erdnuss-) Snips , die: (Erdnuss-) Flips

(G)Schwachta : Sippschaft (abwertend)

(Mohn)Flesserl : Mohnzopf

(oba)feangern : (häßlich) herunterschneiden

(Personenname) schau herunter! z.B. Freud, Kreisky....schau owa! : (Personenname) sieh herab! - Rhetorische Form der Geisterbeschwörung

(rote) Rohnen : rote Bete

(sich in das Gewand) hineinhauen : (Kleidung) anziehen

(sich) den Akt ausheben lassen : (sich) Akteneinsicht verschaffen (bzw. geben lassen)

(Unter)-gatte : Unterhose des Mannes

16er Blech , das: Ottakringer Bier in der Dose

16er-Hülsn , die: Ottrakringer-Bier

5/8er , Staffel : Kantholz mit 5 mal 8 cm Seitenlänge

59er Johr : das Jahr 1959

Das ist eine Geschichte : Erfreuliche Nachricht, angenehme Überraschung

a : 1. ein, eine, einer 2. auch

a Bangl reissn : Sterben

a Brade : Ohrfeige

a Brate : Ohrfeige, schmerzhaft

a brennta Hund : Filou, Schlitzohr

a Brezn reißn : stürzen

a brunza : Einer der immer Glück hat

a etla : etliche, einige

a fads Aug : Langeweile

a gmahte Wiesn : Entscheidung, die scheinbar feststeht; eine einfache Angelegenheit

A Hirn wie ein Nudelsieb : Jemand der sich nichts merken kann

a Hüsn zwickn : ein Bier trinken

a kamota Zecka : ein kommoder mensch

A Kranzl Extra : Ein Ring Lyoner

a Laberl werd’n : sich sehr freuen, freudig erregt sein

a Massa : viel

a mearas : sehr viele.

a Moach ham : sehr kräftig sein

a Neichtl : eine kurze Zeit

a O`gschleckta : Jemand der etwas "abgeschleckt" aussieht.

a Schäuferl drauflegen : eine Schippe nachlegen

a Schnoadan : eine sehr gesprächige Frau

a Spuckerl entfernt : ganz in der nähe, nicht weit entfernt

a Strich in der Landschaft : ein extrem dünner Mensch

a Wäu wos : eine ansehnliche Menge

a wöd Füm : ein toller Film

-erl : -chen, -lein

-l, auch -el oder -erl : Verkleinerungsanhängsel, entspricht etwa -lein oder -chen

-Leitung : Fruchtsaft verdünnt mit Leitungswasser

-schmä̲h : Wortergänzung mit der Bedeutung Trick

...schön grüssen lassen - Haben Sie Dich schön grüssen lassen? : ...völlig verrückt - Bist du denn völlig verrückt?

-tịger : Wort für alles, wo man viel essen kann; Beispiel Reistiger, Fleischtiger, Nudeltiger ... ;)

...Zwetschkenröster : ...Kupferstecher

1 - 50







Österreichisches Deutsch defniert die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und des Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich genutzen bairischen und alemannischen Dialekte.
Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert den Wortschatz der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.
Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.
Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache kommen aus den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Monarchie entlehnt. Eine umfangreiche Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.
Außerdem umfasst ein umfangreicher Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; manche dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe zu verwenden.
Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch verschiedene regionale Dialektformen, hier im Besonderen bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark verwendet, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.